Tinnitracks_HNO-Wilmersdorf-Charlottenburg

Tinnitracks

Mit der Tinnitracks Methode können wir mit Hilfe von digitaler Technik Ihren Tinnitus behandeln und nachhaltig verbessern.

Die Methode zielt auf die Überaktivität der Nervenzellen im Hörzentrum des Gehirn ab. Bei dem subjektiven Tinnitus entsteht ein Ungleichgewicht zwischen erregenden und hemmenden Nervensignalen, welches zu einer Überaktivität bestimmter Nervenzellen führt. Diese Neuroplastizität kann durch äußere Einflüsse z.B. Musik verändert werden.

Nach Bestimmung der Tinnitusfrequenz wird diese Frequenz aus individuellen Musikstücken heraus gefiltert, so dass diese keine Signalanteil enthält. Hierdurch wird das Gleichgewicht zwischen erregender und hemmender Nervensignale im Hörzentrum verschoben.

Empfohlen wird täglich 90 Minuten über ein Jahr die gefilterte Musik zu hören. Ziel der Behandlung ist die Senkung der Tinnituslautstärke.

Tinnitracks wird vom HNO-Arzt verordnet und die Kosten werden von vielen Krankenkassen übernommen.

Termin online vereinbarenDoctolib